LAND INTAKT
„Land im Blick“ Straßentheaterfestival AsphaltVisionen, „Die 5 – Dorf macht Geschichte(n)”, Foto: Joshua A. Hoffmann, 2015

 Worum geht es? 

 

Das Projekt „LAND INTAKT – Soforthilfe­programm Kulturzentren“ des Bundesverbands Soziokultur e.V. richtet sich an Sozio­kulturelle Zentren, Kultur­häuser sowie Kultur- und Bürger­zentren in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohner. Diese Einrichtungen können Mittel beantragen, um Modernisierungs­maßnahmen und programm­begleitende Investitionen durchzuführen.

 Wie wirkt LAND INTAKT? 

Durch LAND INTAKT werden Kulturzentren in ihrem Betrieb und ihrer Weiter­entwicklung gestärkt – und so der Erhalt eines lebendigen kulturellen und sozialen Umfeldes in ländlichen Räumen unterstützt. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur Schaffung gleich­wertiger Lebens­verhältnisse.

 Wer fördert LAND INTAKT? 

Die Maßnahme „LAND INTAKT – Soforthilfe­programm Kulturzentren“ wird im Rahmen des Förder­programms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert von der Beauftragten der Bundes­regierung für Kultur und Medien (BKM) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Mittel stammen aus dem Bundes­programm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundes­ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

LAND INTAKT Updates

LAND INTAKT Update

Große Nachfrage: Erhöhung des Fördervolumens angestrebt

Da die Anzahl der Anträge das aktuelle Fördervolumen von LAND INTAKT weit übersteigt, wurde ein Aufstockungsantrag bei der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien gestellt. Ziel ist es, mit dem Aufstockungsbetrag weitere Projekte zu fördern, die bereits einen Antrag gestellt haben. An dieser Stelle veröffentlichen wir, sobald wir zusätzliche Projekte bewilligen können, einen entsprechenden Hinweis.