Das Programm

Mit dem Programm LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm Kulturzentrum werden Soziokulturelle Zentren, Kulturhäuser sowie Kultur- und Bürgerzentren in ländlichen Räumen gefördert. Es werden durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) insgesamt ca. 2,76 Mio. Euro an Investitionsmitteln zum Bauunterhalt und zur Instandsetzung, für die Ausstattung des Veranstaltungsbereiches sowie für die Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit bereitgestellt.
Durch LAND INTAKT werden Kulturzentren in ihrem Betrieb und ihrer Weiterentwicklung gestärkt - und so der Erhalt eines lebendigen kulturellen und sozialen Umfeldes in ländlichen Räumen unterstützt. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse.

Das Programm stieß auf eine überwältigende Nachfrage. Innerhalb weniger Tage wurden die zunächst zur Verfügung gestellten Mittel von etwa 1,3 Mio. Euro ausgeschöpft und das Portal nach drei Wochen für die weitere Antragstellung geschlossen. Etwa 80 Projekte im ländlichen Raum konnten damit gefördert werden.

Durch eine nachträgliche zweimalige Aufstockung der Fördermittel erhielten weitere Kultureinrichtungen, die bereits einen Antrag gestellt hatten, eine Zuwendung. Alle förderfähigen Vorhaben konnten somit ermöglicht werden.

Knapp 150 Projekte wurden bis Ende 2020 umgesetzt. Mehr zu den geförderten Projekten gibt es auf unserem Blog zu lesen: https://www.landintakt.de/blog/

Eine Antragstellung ist im Rahmen dieses Soforthilfeprogramms nicht mehr möglich.

LAND INTAKT