LAND INTAKT

Ein Förderprogramm für die ländlichen Räume

Mit dem Programm LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm Kulturzentrum werden Soziokulturelle Zentren, Kulturhäuser sowie Kultur- und Bürgerzentren in ländlichen Räumen gefördert. Durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) werden insgesamt ca. 2,76 Mio. für Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen bereitgestellt. Die maximale Fördersumme liegt bei 25.000 Euro je Projekt. Von diesen Mitteln profitieren Kultureinrichtungen in Städten und Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern. Eine Antragstellung ist im Rahmen dieses Soforthilfeprogramms nicht mehr möglich.

Was wird durch LAND INTAKT erreicht?

Kulturzentren im ländlichen Raum stärken und ihre Weiterentwicklung unterstützen – darum geht es bei LAND INTAKT. Die geförderten Einrichtungen erhalten Zuwendungen für die Bereiche Bauunterhalt und Instandsetzung, Ausstattung des Veranstaltungsbereiches sowie Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit. Das Programm stieß auf eine bis heute anhaltende große Nachfrage. Die Fördermittel wurden durch Kulturstaatsministerin Monika Grütters in 2020 zweimal aufgestockt. Dadurch konnten alle förderfähigen Vorhaben ermöglicht werden. Insgesamt werden bis Juli 2021 fast 150 Projekte umgesetzt.

Geförderte Projekte im Blick

Mehr Informationen zu den geförderten Investitionen und der Wirkung der Förderung vor Ort gibt es auf dem Blog und in einzelnen ausführlicheren Berichten unter Einblicke zu lesen. Eine Übersicht zu allen geförderten Kultureinrichtungen bietet die Förderkarte.

Informationen zu allgemeinen Fördermöglichkeiten finden Sie auf www.soziokultur.de.