Neues Gewand für historischen Saal!

© Bundesverband Soziokultur e.V.

Das ehemalige Herrenhaus „Schloss Neuhoff“ wird durch schrittweise Sanierung wiederhergerichtet und seine Räume nutzbar gemacht. Derzeit arbeiten die Eigentümer gemeinsam mit vielen freiwilligen Helfern und Handwerkern am Ausbau des historischen Theatersaals. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, muss dabei besonders behutsam vorgegangen werden. LAND INTAKT fördert die Sanierungsmaßnahme und das Projektteam konnte sich vor Ort ein Bild von den Bauarbeiten machen. Der Durchbruch der Decke wird derzeit behoben und die Wände mit Rotkalk verputzt. Außerdem werden die alten Türen aufgearbeitet. Beim Besuch gab es spannende Geschichten zur früheren Nutzung zu hören. Während des Klassizismus diente der Saal als Versammlungsraum. In der DDR wurde an diese Tradition angeknüpft, der Raum wurde als Ratssaal, Kino und zeitweise auch als Konsum genutzt. Im Gebäude befanden sich zusätzlich die Post, Kita sowie die LPG-Verwaltung.

Die Initiative Schloss Neuhof e.V. hat für die Zukunft bereits ein vielfältiges Nutzungskonzept entworfen: regelmäßige Theater- und Kinovorführungen sind ebenso in Planung wie Konzerte, Dorffeste, Kurse und Tagungen. Die Angebote im Saal runden damit das vielfältige bestehende Programm ab. Veranstaltungen wie der „Tag des Offenen Denkmals“ oder das Filmfestival „Equinale“ finden traditionsgemäß jedes Jahr auf Schloss Neuhoff statt und das Haus inklusive Außenbereich wird bespielt.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und viel Kraft für die aufwendigen Arbeiten!
Wir sind schon gespannt auf die endgültige Umsetzung!

© Bundesverband Soziokultur e.V.